Freitag, 30. Dezember 2016

Jalapeño-Cheddar-Brot

Nachdem mir meine Frau vom LIDL ein Jalapeño-Cheddar-Brot mitgebracht hat, war der Drang groß es auch mal selbst zu backen.

Zur Inspiration habe ich mir das Rezept für Chili-Cornbread aus Harald Zoschkes Buch Chili-Barbecue ausgesucht. Da dies eine eher süße Variante mit Honig und viel Zucker ist, mußte ich etwas umdisponieren. Ich wollte eher in die herzhafte Richtung gehen, wie das Vorbild vom LIDL. Ich denke es ist mir ganz gut gelungen, weshalb ich meine Version der Allgemeinheit vorstellen möchte.



Man benötigt:


  • 250g Maismehl
  • 250g Weizenmehl
  • 250ml Wasser
  • 70ml Milch
  • 70g Jalapeños
  • 50g Cheddar
  • 3EL Öl (Raps oder Sonnenblume)
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Ei

Ich habe hier auf eingelegte Jalapeños zurückgegriffen, man kann natürlich auch frische nehmen.


Zubereitung:


Zunächst kommen alle festen Zutaten in eine Schüssel. Statt der Trockenhefe kann man natürlich auch 1/2 Würfel frische nehmen.


Dann wird mit dem Rührbesen unter langsamer Zugabe des Wassers und der Milch alles zu einem glatten Teig verrührt. Wer mag, kann natürlich auch noch etwas Käse in den Teig einarbeiten.


Eine Kastenform mit ca. 1,5 Liter Volumen gut einfetten und den Teig darin verteilen.


Anschließend noch etwas dekorieren und den Käse verteilen.



Den Teig nun noch ca. 1/2 Stunde ruhen lassen, damit er etwas aufgehen kann. Derweil kann man schonmal den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Dann ca. 40-45 Minuten in den Ofen stellen, am besten mit einem kleinen Schüsselchen Wasser dazu.

Etwas auskühlen lassen und genießen!


Frische oder eingelegte Jalapeños bekommt man übrigens im Pepperworld Hot Shop.


Pepperworld Hot Shop




Kommentare:

  1. Sehr lecker, vielen Dank für's Teilen!

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM || <a href="http://www.facebook.com/holykatta>FACEBOOK</a>

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin kein Fan von scharfen Sachen.. mein Freund hingegen total, vielleicht werde ich ihm so ein Brot mal backen, freut er sich sicher riesig! Und es sieht sehr lecker aus ;)
    Schönes Rezept danke fürs posten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch! Und es ist auch nur leicht scharf, läßt sich ja durch die Menge an Chilis gut steuern :)

      Löschen
  3. Sieht gut aus... werd ich auch mal backen... aber erstmal mit der Hälfte von den Jalapenos ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. Gib dann Bescheid, wie es geschmeckt hat :)

      Löschen