Samstag, 31. Dezember 2016

Guten Rutsch in die Saison 2017

Nach 24 Stunden im Salpeterbad kamen die Samen nun unter die Erde.



Als Substrat verwende ich die Neudorff NeudHum Aussaat- und Kräutererde.




Hat sich bei mir sehr bewährt. Ist torffrei und sehr luftig, wenig Ärger mit Schädlingen, keine groben Bestandteile. Die Töpfchen werden locker mit Erde befüllt, mit dem Pikierstab wird ein kleines Löchlein gebohrt (ca. 1 cm tief) und dann kommt der abgewaschene Samen hinein. Leicht mit Erde bedecken und gut angießen.




Anschließend ins Mini-GWH auf die Heizmatte. Nun heißt es abwarten.


Die Gelegenheit habe ich auch genutzt, um meine Superchinense-Stecklinge endlich einzutopfen. War höchste Zeit, ich bekam die Wurzeln schon kaum noch getrennt.


An einem Trieb hat sich in der Zwischenzeit doch glatt eine Frucht entwickelt, die auch schon reif geworden ist. Da sieht man mal wieder, wie robust und produktiv die "Sorte" ist.


Ab in 10cm Töpfchen mit je zwei Trieben:


Die stehen nun unter der neuen Pflanzlampe, die ich testen möchte. 12W LED-Leistung sollte für die beiden Stecklinge doch ausreichen.

http://amzn.to/2ioBFCE




http://www.chili-shop24.de/?sPartner=he72gskjs8
https://www.adcell.de/promotion/click/promoId/112565/slotId/67932?param0=https://www.pepperworldhotshop.deAnzuchtzubehör bzw. Material zur Aussaat gibt es bei Chilifood oder Pepperworld zu günstigen Preisen.

Freitag, 30. Dezember 2016

Jalapeño-Cheddar-Brot

Nachdem mir meine Frau vom LIDL ein Jalapeño-Cheddar-Brot mitgebracht hat, war der Drang groß es auch mal selbst zu backen.

Zur Inspiration habe ich mir das Rezept für Chili-Cornbread aus Harald Zoschkes Buch Chili-Barbecue ausgesucht. Da dies eine eher süße Variante mit Honig und viel Zucker ist, mußte ich etwas umdisponieren. Ich wollte eher in die herzhafte Richtung gehen, wie das Vorbild vom LIDL. Ich denke es ist mir ganz gut gelungen, weshalb ich meine Version der Allgemeinheit vorstellen möchte.



Man benötigt:


  • 250g Maismehl
  • 250g Weizenmehl
  • 250ml Wasser
  • 70ml Milch
  • 70g Jalapeños
  • 50g Cheddar
  • 3EL Öl (Raps oder Sonnenblume)
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Ei

Ich habe hier auf eingelegte Jalapeños zurückgegriffen, man kann natürlich auch frische nehmen.


Zubereitung:


Zunächst kommen alle festen Zutaten in eine Schüssel. Statt der Trockenhefe kann man natürlich auch 1/2 Würfel frische nehmen.


Dann wird mit dem Rührbesen unter langsamer Zugabe des Wassers und der Milch alles zu einem glatten Teig verrührt. Wer mag, kann natürlich auch noch etwas Käse in den Teig einarbeiten.


Eine Kastenform mit ca. 1,5 Liter Volumen gut einfetten und den Teig darin verteilen.


Anschließend noch etwas dekorieren und den Käse verteilen.



Den Teig nun noch ca. 1/2 Stunde ruhen lassen, damit er etwas aufgehen kann. Derweil kann man schonmal den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Dann ca. 40-45 Minuten in den Ofen stellen, am besten mit einem kleinen Schüsselchen Wasser dazu.

Etwas auskühlen lassen und genießen!


Frische oder eingelegte Jalapeños bekommt man übrigens im Pepperworld Hot Shop.


Pepperworld Hot Shop




Donnerstag, 29. Dezember 2016

Saison 2017 startet langsam los

Etwas früher als sonst starte ich die Saison 2017. Capsicum Pubescens braucht sehr lange zur Fruchtreife, da darf man ruhig etwas früher anfangen.
Wildchilis tun sich mit der Keinung eher schwer, da kann man gerne mal 4-6 Wochen auf ein Pflänzchen warten. Auch hier lohnt sich eine frühe Aussaat.

Also schnell mal das Salpeter (KNO3) rausgeholt und eine Mischung 1g auf 100ml angesetzt.


Das weicht die Samenhülle auf und trägt so zu einer schnelleren Keimung bei.

Ab ins Bad mit den beiden Sorten Yellow Rocoto (Capsicum Pubescens) und der Chiltepin Cappuccino (Capsicum Annuum var. glabriusculum).


Nochmals danke an Niko Jäkel für das Tepinsaatgut, bin ich sehr gespannt drauf.

Beleuchtet wird die zu erwartende kleine Truppe erstmal mit der LED-Pflanzlampe, die ich bei Amazon erstanden habe. Die steht nun auch schon bereit zum Einsatz:

http://amzn.to/2iuZh8E

Ich hoffe also nun auf einen guten Start in die Saison 2017. Möge die Ernte reichlich sein.

Dienstag, 27. Dezember 2016

LIDL - Jalapeño-Cheddar-Brot

Bei Lidl gibt es wieder was neues. Ein scharfes Jalapeño Brot für 1,99€. Produkttest fällt hier etwas anders aus, da ich leider keine Zutatenliste auftreiben kann.



Inhalt: 350g

Hersteller: LIDL

Zutaten: keine Angabe gefunden

Geruch: leichte Röstaromen, Käse

Geschmack: Leicht süß, käsig und schön nach Jalapeño.

Konsistenz: sehr fluffig, fast kuchenartig

Meine Schärfe: 4/10

Händlerangaben pauschal: keine Angabe

Fazit: Sehr leckeres Brot mit guter Jalapeño-Note. Der Käse und das (vermutlich) genutzte Maismehl passen gut zusammen. Leichte Süße und schöne Röstaromen. Durchaus angenehme Schärfe!

Kaufempfehlung: Ja!

Preis: 1,99€

Bezugsquelle: LIDL

Vielen Dank an meine Frau, die immer an mich denkt und nach scharfen Dingen Ausschau hält!


Sonntag, 25. Dezember 2016

Lioko Mexikaner Drink Classic



Inhalt: 700ml

Hersteller: Lioko e.K.

Zutaten: Geheim - (Tomaten, Pfeffer, Schnaps, Gewürzmischung)

Geruch: Tomate, Alkohol

Geschmack: Erst fruchtig-tomatig und pfeffrig. Würzig, nicht süß.

Konsistenz: Flüssig

Meine Schärfe: 2/10

Händlerangaben pauschal: keine Angabe

Fazit: Hoher Tomatenanteil, frischer Pfeffer, leckere Chilis und ein wenig Alkohol treffen aufeinander. Die Bloody Mary Art schmeckt hervorragend und ist weder zu scharf, noch zu hochprozentig. (15% vol.) Dadurch lässt sich die Spirituose wunderbar genießen. Als Shot gut gekühlt in 2cl Gläsern belebt er und ist durch seine geheime Gewürzmischung sehr würzig. Keine Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe oder Stabilisatoren enthalten. So muss ein Qualitätsprodukt sein!

Kaufempfehlung: Ja!

Preis: 9,50€

Bezugsquelle:

Lioko Online Shop:


http://www.lioko-mexikaner.de/wo-kaufen/lioko-shop.html

Vielen Dank an Lioko Mexikaner für die Testmöglichkeit!

Sonntag, 18. Dezember 2016

1000. Post mit Jubiläumsgewinnspiel

Fast 8 Jahre gibt es meinen Blog mittlerweile, seitdem ist viel passiert.

  • Ich bedanke mich für die täglichen 300-500 Besucher, die es auf monatliche 14.000 Seitenaufrufe bringen.
  • Ich bedanke mich für weit über 500.000 Seitenaufrufe insgesamt.
  • Ich bedanke mich für knapp 70 Follower auf der Seite und für über 400 Likes auf der Facebookseite
  • 1000 Postings sind entstanden
  • 34 Rezepte finden sich im Blog
  • Fast 400 Produkte wurden getestet und bewertet
  • Einige How-To's und Hilfen zum Chilianbau sind zu finden, was noch erweitert werden soll.
  • 17 Bücher rund ums Thema Chili vorgestellt.
  • 2x war ich im Fernsehen zu sehen

Zur Feier des 1000. Posts habe ich mir ein Gewinnspiel überlegt, bei dem Ihr eine kleine Auswahl scharfer Dinge gewinnen könnt:

1000. Post

Ich verlose ein Gesamtpaket bestehend aus:
1x eingelegte Chilis mit Silberzwiebeln, 1x Rocoto-Senf-Soße, 1x Fruit Frenzy Hot Sauce, 20x "Scharfes Zeug" Chiliflocken und 1x Scovilla's Dragonfire Micro Extreme Hot Sauce


Was müßt Ihr dafür tun?

Löst folgende Aufgabe:

Findet Ihr Gewinnspielfragen auch zu einfach?

A) Ja
B) Kartoffel

Die richtige Lösung schickt ihr an die Mailadresse chilihead-icewolf77@online.de mit dem Betreff "Gewinnspiel". Einsendeschluß ist der 31.12.2016 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahmebedingungen:  

Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren, die eine Postadresse in Deutschland haben.
Das Gewinnspiel läuft vom 18.12.2016 bis zum 31.12.2016 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird am 01.01.2017 aus den richtigen Einsendungen per Zufallsgenerator. Der Gewinner wird als Antwort auf seine Mail, hier im Blog und auf Facebook informiert. Er hat dann drei Tage Zeit sich zu melden und mir seine Postadresse mitzuteilen, damit sich das Paket auf den Weg machen kann. Meldet er sich nicht innerhalb dieses Zeitraums, wird neu verlost.

Das Rechtliche:

* der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* es ist keine Barauszahlung des Gewinns möglich
* Änderungen sind vorbehalten
* der Gewinn kann nicht übertragen werden
* der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass sein Name im Fall des Gewinns auf meinem Blog & auf Facebook veröffentlicht wird
 

Samstag, 17. Dezember 2016

Tiroler Kräuterdestillerie - GletscherEis Feuerlikör

Die Tiroler Kräuterdestillerie lies mir ein Testpaket mit einem ihrer Feuerliköre zukommen. Deshalb hier nun mal ein Produkttest der etwas anderen Art.

Bekommen habe ich eine Flasche GletscherEis, ein Feuerlikör aus Auszügen von Hochgebirgskräutern und Bitterorangen.

http://amzn.to/2gVXBb2

Die Gläser werden gefüllt und angezündet. (Sieht man auf dem Bild leider recht schlecht). Je nach gewünschter Stärke kürzer oder länger brennen lassen.

  • Nach 3 Minuten ca. 45% vol. im Glas
  • Nach 5 Minuten ca. 42% vol. im Glas
  • Nach 10 Minuten ca. 33% vol. im Glas
Aufpassen! Glas ist natürlich sehr heiß.



Ich habe den Likör gerne mit Orangensaft gemischt, dazu passt er richtig gut. Aber auch im Energy Drink oder Fruchtcocktail passt er hervorragend. Ist aber auch durchaus Pur mit Strohhalm zu genießen, da er durch den hohen Zuckeranteil den starken Alkoholgehalt gut unterdrückt.

Geschmacklich ist er wunderbar frisch, nach Kräutern und Orange. Sehr schön gemacht ist auch die Flasche, die an der Vorderseite mit kristallisiertem Zucker an einen richtigen Gletscher erinnert.


Auf der Internetseite http://www.gletscher-eis.com/ kann man sich noch weitere Informationen und Cocktailrezepte holen.


Ich kann das Produkt nur empfehlen, richtig lecker und ordentlich Wumms. 

Vielen Dank nochmal an die Tiroler Kräuterdestillerie, die mich zu diesem Test eingeladen hat! 

(Erhältlich auch auf Amazon:)



 

Freitag, 16. Dezember 2016

Chili Food - Jolokia Ketchup

http://www.chili-shop24.de/?sPartner=he72gskjs8


Inhalt: 340ml

Hersteller: Chili Food

Zutaten: Wasser, Tomatenkonzentrat, Jolokia Chili 17,6%, Zucker, Glukosesirup, Salz, Speisestärke, Essigsäure, Knoblauch, Zitronensäure, Zwiebeln getrocknet, Ascorbinsäure (Vitamin C), Zimt, Nelken

Geruch: Tomate, Jolokia

Geschmack: Erst fruchtig-tomatig und nach Jolokia. Würzig, nicht zu süß.

Konsistenz: Dickflüssig, Jolokiastückchen und Samen

Meine Schärfe: 8/10

Händlerangaben pauschal: 8/10

Fazit: Hoher Tomatenanteil und viel fruchtige Jolokia Chili machen den Ketchup zum Gourmetprodukt. Nicht zu süß, pikant würzig, nur gute Zutaten. Die hohe Schärfe baut sich langsam auf und hält lange an, ist aber noch im erträglichen Bereich. Auf Nudeln, zum Dippen oder auch für Grillgut wunderbar geeignet.

Kaufempfehlung: Ja!

Preis: 4,99€

Bezugsquelle:

http://www.chili-shop24.de/?sPartner=he72gskjs8

Montag, 12. Dezember 2016

Hot Mamas - N° 14 Red Habanero



Inhalt: 200 ml

Hersteller: Hot Mamas

Zutaten: Wasser, 35% Habanero Chili, Honig, Branntweinessig (biologisch), Salz, Knoblauch, Stabilisator Xanthan (E415), Guarkernmehl (E412)

Geruch: starkes Habaneroaroma, Knoblauch

Geschmack: Sehr schönes Habaneroaroma, Knoblauch, süßer Honig im Abgang. 

Konsistenz: Leider extrem flüssig. Man kann aber noch teilweise Streifen und Samen der pürierten Habaneros erkennen.

Meine Schärfe: etwa 7-8/10

Händlerangaben pauschal: 8/10

Fazit: Reiner Habanerogeschmack mit Knoblauch und leichter Süße. Die Schärfe kommt schnell und hält lange an. Stammt aus einer Manufaktur mit langjähriger Erfahrung. Insgesamt rund abgestimmt und gut zum Nachwürzen geeignet. Positiv: Keine Geschmacksverstärker. Nettes Feature: Kindersicherung im Deckel.

Kaufempfehlung: Ja. Einfach und Ehrlich.

Link zum Hersteller: Hot Mamas - Red Habanero

Preis: 6,49€

Bezugsquellen: Hot Mamas Online Shop oder in größeren Supermärkten (Kaufland, Edeka) 

Sonntag, 11. Dezember 2016

Post von Lioko Mexikaner

Völlig überraschend erreichte mich ein großes Paket von Lioko. Darin enthalten waren beide Versionen des scharfen Mexikaner Drinks zum Probieren.


Es handelt sich hierbei um eine Spirituose mit fruchtig-fleischigen Tomaten, einer deftigen Gewürzmischung und frisch gemahlenem Pfeffer. Großartig, dass auf Geschmacksverstärker, Zusatz- und Konservierungsstoffe verzichtet wurde. Dazu ist das Produkt auch noch vegan.
Die 0,7 Liter Flaschen sollten einige Zeit reichen, immerhin sind ca. 35 "Kurze" rauszuholen.

Die beiden erhältlichen Varianten:


Einmal "Classic" und einmal "Derbe Scharf" für richtige Chiliheads, wobei mir schon im Anschreiben verraten wurde, dass es mich als erfahrenen Schärfetrainierer wohl nicht aus den Socken hauen wird. Aber das muss ja auch nicht immer sein und gerade als Getränk schneidet Schärfe dann doch recht schnell in der Kehle.

Möchte mich recht herzlich bei Moritz Preiss von Lioko bedanken. Es hat mich sehr gefreut, diese Kostproben und die Aufkleber zu erhalten. Ich mag ja Tomatendrinks total gerne und bin schon sehr auf die beiden Versionen gespannt. Stelle sie dann natürlich nochmal einzeln im Produkttest vor.

Wer jetzt schon Lust bekommen hat, die Drinks gibt es im Onlineshop: http://www.lioko-mexikaner.de/wo-kaufen/lioko-shop.html

Auf der zugehörigen Facebookseite kann man sich auch noch weitere Informationen holen.


https://www.facebook.com/lioko-mexikaner

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Pepperworld Hot Shop startet Chilipflanzen Vorbestellung

Die Saison 2017 ist im Pepperworld Hot Shop quasi schon gestartet. Man kann jetzt bereits Chili Pflanzen fürs neue Jahr vorbestellen.

http://bit.ly/2lbG5Ot

Über 100 Sorten in Profi Gärtnerqualität gibt es im Vorverkauf, dazu Rabatte bzw. Zugaben bei größeren Bestellungen. Bei 4 Pflanzen gibt es schon gratis Dünger, oder man wählt das 6er Neuheiten-Set mit 30% Rabatt. Wer also keine Lust, oder keinen Platz für die eigene Anzucht hat (die ich übrigens in meinem How-To: Aussaat, Keimung, Anzucht, Pikieren beschrieben habe), der wird hier sicher fündig. Es gibt neue, seltene, ungewöhnliche und natürlich auch die schärfsten Sorten der Welt. Geliefert wird dann ab April, sodass man dann gleich in die Endtöpfe pflanzen kann.

Schaut doch einfach mal rein!


Samstag, 3. Dezember 2016

Mexican Tears - Hot Sauce Weihnachtsbox

Heute erreichte mich die Mexican Tears Weihnachtsbox. Für jeden Chilihead wohl ein wunderbares Weihnachtsgeschenk:

http://amzn.to/2gZRyO8

Darin enthalten sind 4 großartige Produkte aus der deutschen Manufaktur. Zwei davon kannte ich bereits und hatte sie auch schon im Produkttest vorgestellt. In der Box sind enthalten:

http://amzn.to/2gZRyO8

http://amzn.to/2gZRyO8

http://amzn.to/2gZRyO8

http://amzn.to/2gZRyO8

Die Soßen werde ich natürlich noch verkosten und in Einzeltests vorstellen.

Bereits getestet habe ich die Green Pepper Sauce und die Red Habanero Sauce. Beide sind exzellent und kommen ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Aromen aus. Dies ist mit ein Grund, warum es die Soßen auch im Pepperworld Hot Shop gibt, der ja sehr auf Qualität bedacht ist.

Ich kann die Box von daher schonmal nur empfehlen, sie ist auf Amazon für schlanke 19,99€ erhältlich. Einzeln bekommt man die Soßen auch bei Pepperworld, leider ist die Box dort nicht verfügbar.

Als Geschenk macht sie sich doch recht gut:



Ich bedanke mich nochmal sehr herzlich bei Mexican Tears für die Box und die Testmöglichkeit. Freue mich schon auf die beiden anderen Soßen, die ich demnächst hier posten werde.


Pepperworld Hot Shop

Mittwoch, 30. November 2016

Melitta - Bella Crema


Über die Bunte VIP Lounge durfte ich am Test der neuen Melitta Kaffeesorten teilnehmen. Diese wären:

  1. Bella Crema Espresso
  2. Bella Crema laCrema
  3. Bella Crema Selection des Jahres
  4. Bella Crema Speciale

Alle 4 Sorten sind sehr bekömmlich und kaum bitter, sie lassen sich zu jeder Zeit gut trinken.

Insbesondere die Espresso Variante gefiehl mir sehr gut, da ich auf starken Kaffee mit tollem Aroma stehe.

Auber auch die laCrema hat durch ihre wirklich feine Crema überzeugt.

Insgesamt sind alle Sorten sehr empfehlenswert und sollten auch mal den Weg in eure Einkaufswägen finden.

Sonntag, 27. November 2016

Citric Madness - Rocoto Hot Sauce

Nach einem kleinen Brainstorming habe ich mal wieder ein paar Zutaten zu einer Hot Sauce zusammengerührt. Herausgekommen ist eine recht schmackhafte Kombination aus frischen und herzhaften Aromen mit mittlerem Schärfegrad.



Zutaten:

  • 500g frische Rocoto Chili
  • 200g Karotten
  • 100g rote Zwiebeln
  • 40g   Knoblauch
  • 100ml Wasser
  • 100ml Apfelessig
  • 2 Limetten
  • 1 TL Salz
  • 2 TL brauner Zucker
  • 1/2 TL Cumin
  • ca. 15g frischer Koriander


Zubereitung:

Zunächst würfelt man die Karotten und brät sie in etwas Öl scharf an.


Sobald sie etwas Farbe bekommen haben, gibt man die gewürfelten Zwiebeln hinzu.


Weiter anschwitzen, bis sich schöne Röstaromen entwickelt haben. Den Knoblauch erst etwas später einsetzen, der wird sonst schnell bitter. Dann kommen die kleingeschnittenen und entkernten Rocotos dazu. Mit 100ml Wasser aufgießen, damit die Rocotos weich geköchelt und nicht angebraten werden.



Sind die Rocotos weich, kommt noch der frische Koriander in den Topf. Ca. 15g grob gehackt.


Anschließend wird mit dem Zauberstab püriert. Ruhig etwas gröber lassen, muss nicht völlig fein werden. Kann dann durchaus auch als Brotaufstrich verwendet werden.


Dann die beiden Limetten auspressen und den Saft inklusive Fruchtfleisch zugeben. Apfelessig und die restlichen Gewürze (Salz, Zucker, Cumin) hinein, nochmal aufkochen lassen.




Heiß in Gläser abfüllen, verschließen und bei 100°C nochmal ca. 20 Minuten in den Ofen stellen. Sollte damit einige Monate bis Jahre haltbar sein.








Wer keine frischen Rocotos im Haus hat, dieses Rezept aber gerne ausprobieren möchte, der kann beim Pepperworld Hot Shop frische Chilis bestellen:


Pepperworld Hot Shop