Donnerstag, 16. Januar 2014

Keimung, Knospen, Kimchi

Zu meiner Freude keimten auch heute wieder einige Sorten.

Diesmal gabs zu begrüßen:

1x Langer gelber Cayenne
2x Moruga Red
3x Thai Orange Hot
2x Naga Viper
2x Red Bhutlah SLP
2x Omnicolor
1x Select Yellow

Die Keimquote also nach knapp über einer Woche schon bei 66%.

Stehen da wie die Zinnsoldaten:


Aber auch die Stecklinge geben richtig Gas. Machen mir schon langsam Angst:


Bei der Biker Bill Jalapeño ist auch bereits der Frühling eingekehrt, sie blüht:


Demnächst kommen dann auch die Überwinterer aus dem Keller wieder in die Wärme. So langsam können die nämlich auch wieder austreiben und frisches Blattwerk bilden.

Am Wochenende wird dann mein erster Kimchiversuch gestartet. Das koreanische Nationalgericht gibt es dort zu fast allem und ist ständiger Gast in der Küche. Kimchi ist sozusagen das asiatische Sauerkraut, schön fermentiert mit Chilipulver, Fischsoße, Lauchzwiebeln und diversen anderen Gemüsesorten. Macht jeder etwas anders und jeder hat sein Familienrezept. Ich werde mich zunächst der Einsteigervariante "Mak-Kimchi" (Easy Kimchi) widmen.


Kommentare:

  1. Bleibt nur noch die Frage: Wo ist das Rezept das Du ausprobierst? Vielleicht wollen sich die anderen auch mal dran versuchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, das kommt noch. Ich versuche mich ja erst dieses Wochenende dran, dabei entsteht dann auch der Blogeintrag.

      Löschen
  2. Ich war letztes Jahr um diese Zeit in Seoul und habe eine Woche lang wirklich ausgezeichnet gegessen.
    Kimchi allerdings ist etwas, das sich mir nie so recht erschließen wird - ich fand's widerlich, in mindestens zehn Varianten. Möge es dir besser gehen ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe es ;) Bei Kimchi hat ja auch jeder so sein eigenes Rezept, da gibts die verschiedensten Varianten. Ich werde als Anfänger erstmal ein einfaches Kimchi probieren.

      Löschen