Freitag, 22. März 2013

Blüten

Langsam öffnen sich überall Blüten, noch etwas zu früh, aber immer schön anzusehen.

Zwei Beispiele zeige ich hier mal.

Trinidad Scorpion Orange, typische Chinenseblüte.


Sarit Gat (Capsicum Annuum):


Die Sarit Gat haben beide ziemlich starke Aussalzungen an der Blattrückseite, obwohl sie nicht groß gedüngt und genau wie die anderen Pflanzen behandelt wurden. Sollte sich mit der Zeit aber auch wieder geben.


Machen ansonsten jedenfalls einen absolut fitten Eindruck und würden ja auch nicht blühen, wenns ihnen schecht gehen würde.

Meine Chinensen werden immer breiter, so langsam muß ich sie wohl etwas auseinander stellen:


2 Neuzugänge gibts auch noch zu vermelden, der Martin (DerMadel) war bei mir und hat mir noch eine Green Habanero und eine Butch T vorbeigebracht. Die durften dann heute natürlich auch zu ihrem ersten halbstündigen Sonnenbad antreten. Mitgenommen hat er noch eine Jalapeño Concho, ich hoffe sie beschert ihm reiche Ernte.



Im Vergleich zu meiner Butch T (Saatgut aus nicht offizieller Quelle) doch recht anders geartet:


Meine Butch T (im Hintergrund) sieht mir fast schon eher nach Capsicum Baccatum aus, schießt jedenfalls eher nach oben und bleibt nicht so buschig, wie eine Chinense es normalerweise ist.

Naja, die Früchte werden dann letztendlich für Aufklärung sorgen.

Kommentare:

  1. You can keep your chiles outside in March!? Here in Finland on our garden is about 1.5 meters snow. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. No i can't. Still very cold outside and below 0°C at night. But i give them a few minutes of direct sunlight, because the leaves don't have any UV Defense. They will get sunburn, if i don't harden them from time to time. Just like the human skin.

      Löschen