Sonntag, 24. Februar 2013

Heinz Soßentest

Die Firma Heinz war so nett und hat mir Produktproben ihrer neuen Soßenkreationen geschickt. Ich soll diese natürlich vorstellen und bewerten, was ich die nächsten Tage sicher erledigen werde. Bin schon sehr gespannt, ob die Mainstreamsoßen was taugen, klingen würde es ja schonmal nicht schlecht.

Es gibt 3 Varianten:

  • Chipotle & Garlic
  • Green Jalapeño
  • Yellow Habanero



Dazu noch ein schickes Messer, ich liebe Goodies!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich war völlig geplättet ob des Ansturms meiner Kollegen auf die Chilipflanzen. 34 Stück hatte ich aussortiert und in der Arbeit verteilt. Eigentlich dachte ich, ich werde vielleicht 10 Pflanzen los.
Ich mußte aber am Ende sogar Leute vertrösten, weil ich nichts mehr hatte.
Der Chiliboom hat also auch meinen Betrieb erreicht und ich bin alles losgeworden, was ich zuviel hatte. Wäre ja auch schade um die Keimlinge gewesen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei den Pflanzen rührt sich zur Zeit auch einiges, sie wachsen hervorragend.


Besonders den Rocotos hat das Umtopfen gut getan. Sie sind bei weitem nicht mehr so gelb und haben einen ordentlichen Schub hingelegt.

Die Turbo Pube mal als Beispiel:


Mittlerweile hat sie sogar die ersten Blütenansätze entwickelt, der gehts richtig gut:


Mal zum Vergleich das Vorher/Nachher Bild:


Dazwischen liegt nichtmal eine Woche und man muß ja den "Stress" für die Pflanze beim Umtopfen auch noch bedenken.

Die  überwinterte Jalapeño fängt auch bereits mit der Blütenproduktion an:





Die Orange Trinidad Scorpion ist auch extrem breit geworden:


Rocozilla hat sich leider entschlossen, nur noch einen Ast zu versorgen. Alle Jungtriebe auf der rechten Seite sind abgestorben und das letzte bisschen Grün ist verholzt. Werde den Ast wohl komplett absägen, nimmt ja nur unnötig Platz weg.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Geschenk meiner Frau habe ich heute auch noch ausgesät. Die Packung enthielt Erde, 8 Cayenne Samen und die Anzuchtschale. Jemand hat geschickt gedacht und aus der kompletten Verpackung ein Mini-GWH gemacht, sehr nette Idee. 


Samen mit Haltbarkeitsdatum waren mir auch neu:


Das ganze Paket stammt aus Holland, wo auch die meisten Chilis aus den Supermärkten herkommen.

Die Erde ist sehr luftig, locker und feinkörnig, kommt mir wie torffreie vor. Was auffiel war, daß die Erde kaum Wasser angenommen hat, ist staubtrocken gewesen.



Also rein mit den Samen und ab mit dem Häuschen in die Anzuchtbox. Da ist es schön warm und es sollte gut keimen.


Kommentare:

  1. Das erinnert mich so an meine diesjährige Tomaten :) Ich habe einfach mal aus Langeweile Ende Mai die Kerne einer Tomate eingepflanzt und nun wachsen die ersten 19 Früchtchen vor sich hin :)
    Ist es nicht unglaublich, wie aus Nichts so viel werden kann? Ich bin total beeindruckt. Viel Spaß noch mit deinen Chilis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja das Wunder der Natur und die große Vielfalt sind schon faszinierend.

      Löschen