Sonntag, 14. Oktober 2012

Rocotosenf

Die vorbereiteten Rocotos hab ich nun noch fertig zu Soße verarbeitet.
Sie waren gut durchgezogen und bereits schön aufgeweicht:


Also ab damit in den Topf. Hab noch etwas frischen Ingwer da gehabt, davon kam dann auch nochmal was dazu:



Anschließend etwas weich kochen lassen, pürieren und Zucker sowie Senf zugeben.



Und dann heiß abfüllen, fertig:



Das müßte eigentlich bis nächste Saison reichen :)

Habe nun auch bereits die ersten 3 abgeernteten Pflanzen entsorgt. Da blutet einem zwar immer wieder das Herz, aber die Saison ist nunmal bald zu Ende. Alles kann man schlecht überwintern und man braucht ja auch wieder neue Sorten.

Frost ist noch keiner in Sicht, deshalb darf der Rest noch so lange es geht stehen. Die ein oder andere Frucht gibts bestimmt noch.

Kommentare:

  1. Soeben auf Deinem Chili-blog gelandet. Bin nicht so ein Fan von Chili, aber vor ca. 2 Wochen ein Ananas- Chili- Süppchen serviert bekommen. Hammer! Werde mich jetzt ein bisschen mehr auf Chili einlassen und in deiner Rezeptsammlung rumstöbern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier im Blog habe ich ja auch ein Rezept für eine Ananas-Chili Soße. Das passt wunderbar!

      Löschen
  2. Wunderbar, offen für neues. Es gibt viele Rezepte, ob süß, sauer, würzig, Chili passt fast immer. Mal dezent, mal kräftig. Solange man es nicht gleich übertreibt, wird es oft zur Sucht ;)

    AntwortenLöschen