Sonntag, 29. Januar 2012

Zweite Runde

Gestern habe ich die Annuums/Baccatums und Frutescens, sowie 2 nicht zufriedenstellend gekeimte Chinensen in Salpeter eingelegt.



Heut kamen sie natürlich ins Kokohum. Leider sind sich die Mondkalender nicht ganz einig. Bei einem war gestern und heute Fruchttag, also genau richtig für unsere Schützlinge, bei einem anderen ist heute Wurzeltag und die Fruchttage sind erst morgen und übermorgen.

Egal, können ja nicht ewig im Salpeter baden.

Die Aufteilung:


Eingebettet:


Gut Keim:


Die erste Runde ist jetzt komplett unter der zweiten Station:


Jetzt muß man wieder abwarten...

Kommentare:

  1. Hallo,
    wofür dieser Aufwand mit Salpeter?
    Ich Stecke einfach alle Samen in normale Blumenerde und halte die Erde leicht feucht. Hatte bis jetzt immer gut geklappt. Meine Habaneros haben so innerhalb von 10 Tagen im Januar auf der Fensterbank gekeimt.

    MFG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei frischem Saatgut reicht natürlich anfeuchten. Bei älteren Samen und bekannten "Schwerkeimern" hilft das Salpeter dabei, die Samenhülle aufzuweichen. Grad bei Chiltepin hats gut gewirkt.

      Löschen
  2. Hallo,
    wo gibt es denn die kleinen Töpfchen günstig zu kaufen?
    MfG

    AntwortenLöschen
  3. Die Töpfe sind von http://www.goetzpflanzenzubehoer.de - Keine Versandkosten, schnelle Lieferung. Vor allem sind es nicht die laberigen Container, sondern richtig stabile Töpfchen. Bin total begeistert von denen.

    AntwortenLöschen