Freitag, 26. August 2011

Rocoto Schmalz à la Chiligriller

Hab mich mal an dem Rocotoschmalz nach Rezept von Chiligriller versucht. Das Rezept ist auch unter www.rocotos.de zu finden. Man benötigt dafür folgendes:

Zutaten:

1kg Rückenspeck vom Schwein.
100g Apfel
100g Zwiebel

zum Auslassen evtl. noch Lorbeerblatt und 2-3 Pimentkörner.


Als erstes wird der Speck in kleine Würfel geschnitten, je feiner desto besser.
Die Würfel dann mit dem Lorbeerblatt und den Pimentkörnern in einem Topf auslassen, bis sie ordentlich Farbe bekommen haben und sich auflösen.







Apfel und Zwiebel fein würfeln und langsam zugeben, da das enthaltene Wasser zu Schaumbildung führt.


Nun noch die Rocotos zugeben. Richtmenge etwa 1 große Frucht auf 1kg Schmalz, wers härter mag variiert hier natürlich.

Wenn alles schön Farbe bekommen hat, die Masse vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen. Mit Salz abschmecken, um die 10-12g.

Dann in Gläser abfüllen und ab in den Kühlschrank.



Frische Rocotos gibt es übrigens im Pepperworld Hot Shop zu kaufen:

Pepperworld Hot Shop

Ernte 24.08.2011

Nachdem uns unser frisch geborener Sohn sehr auf Trab hält, kam ich nicht wirklich zum Ernten. Deshalb hing auch schon einiges ca. eine Woche dran, eine Rocoto war sogar schon langsam schrumpelig. Aber somit reichte es auch für ein ordentliches Erntefoto mit 777 gramm.


Montag, 15. August 2011

Rocoto-Senf-Sauce

Stelle hier mal die für mich unverzichtbare Rocoto-Senf-Sauce vor. Habe noch niemanden gefunden, der die nicht gut fand. Wird mir jedes Jahr wieder aus der Hand gerissen. Das Rezept stammt ursprünglich von ScharferAlex aus dem Hot-Pain Forum. Da ich weder Bordeauxessig, noch englischen Senf zur Verfügung hatte, hab ich diese beiden Zutaten durch ähnliches ersetzt und bin mit dem Ergebnis total zufrieden. Deshalb hier meine Version:

Zutaten:

300g Rocotos
70ml "Altmeister" von Hengstenberg (Essig aus 1/3 Wein und 2/3 Branntwein)
50ml Wasser
1 gehäufter TL Ingwerpulver
1 gehäufter TL Salz
1 gehäufter TL frisch gemahlener Pfeffer
2 gehäufte TL brauner Rohrohrzucker
2 gehäufte Esslöffel Löwensenf Extra Scharf (rot)


Zubereitung:

Als erstes werden die Rocotos geputzt und von den Kernen befreit. Da diese meist riesig groß und tiefschwarz sind, machen sie sich keinesfalls gut in der Soße. Ich möchte hier nochmal ausdrücklich betonen, daß "die Schärfe steckt in den Kernen" ein totaler Unsinn ist!

Tip zum Entkernen:

Schneidet die Rocoto etwa in der Mitte durch, sodaß ihr eine obere und eine untere Hälfte erhaltet. Die untere kann dann meist gleich kleingeschnippelt werden, da sind keine Samen drin. Die obere Hälfte kann man dann umdrehen, sodaß der Stengel auf dem Brettchen liegt und man die Samenkammern sieht.



So kann man bequem die Samen von der Plazenta lösen, sie fallen in die Frucht und nach dem Wenden ist alles sauber.


Nach dem Entkernen und kleinschneiden kommen der Ingwer, das Salz, der Pfeffer und die Essig/Wasser Mischung dazu. Das Ganze dann über Nacht ziehen lassen.

Einen Tag später wird die Mischung dann in einem Topf aufgekocht. Etwas köcheln lassen, bis die Rocotos weich sind.


Dann pürieren und den Senf sowie den braunen Zucker zugeben.


Nochmal kurz aufkochen lassen und dann heiß in sterile Gläser abfüllen. Ergibt in etwa einen halben Liter.


Diese Soße passt hervorragend zu Gegrilltem und zu Allem, zu dem man Senf nutzen würde.

Frische Rocotos könnt ihr übrigens auch bei Pepperworld bekommen:


Pepperworld Hot Shop

Sonntag, 14. August 2011

Ernte 13.08.2011

Heute wieder was geerntet:


294 Gramm - Die Grünen sind mir beim Ernten leider abgerissen.

Ich weiß langsam nicht mehr, mit was ich Rocozilla noch stützen soll:


 Im Sonnenuntergang:


und aus der Chile de Seda Doppelblüte ist tatsächlich eine Zwillingsfrucht gewachsen:


Sonntag, 7. August 2011

Ernte 07.08.2011

Heute mal wieder ein Update:

Es wuchert langsam ganz gut zu

Die Scarlet Lanterns geben endlich Gas:


Chile de Seda:



setzt fröhlich weiter Früchte an:


Rocozilla hängt so voll, daß mir schon die Stützstäbe abgebrochen sind:


Aji Picante:


Ernte 315g:


Off Topic:


Giant Belgium Tomate