Sonntag, 29. August 2010

Wo bleibt die Ernte?

Wieder sind 20 Tage nach dem letzten Post vergangen, wieder wurde nichts geerntet. Mittlerweile wäre schon gut was an den Pflanzen dran, aber es errötet kaum was. Man merkt jetzt wieder, daß die Pflanzen dieses Jahr mindestens 6 Wochen hintendran sind, sie powern gerade richtig los, blühen und produzieren Früchte. Davon wird dann wohl leider nichts mehr reif wenn man bedenkt, daß manchen Sorten dafür 2-3 Monate brauchen. Vielleicht gibts im September/Oktober noch ein paar schöne Tage (wie letztes Jahr), um die Früchte noch zum  Umfärben zu bewegen. Etwas weniger Stürme und Unwetter wären auch gut, bei der Santa Fe Grande hat es mir doch glatt einen dicken Ast mit vielen Beeren dran abgebrochen. Werd ich wohl bald grün schnabulieren dürfen...

Für alle die es noch nicht gesehen haben, meinen Galileo Auftritt gibt es bei Pro7 auf der Website zu sehen.

http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/30358-nationenkampf-scharfes-essen-1.1991446/ 

Dann nochmal ein Gartenrundgang.
Die beiden Fataliis tragen langsam mehr, die Trinidad Scorpion ganz links ist vom Wind gebeutelt und wird wohl ein Totalausfall. Die Brazilian Starfish steht gut da, hat auch einen tollen 2. Stamm von unten raus entwickelt, hat aber eher kleine Früchte dran. Immerhin sind es so einige.


Der Urwaldüberblick:


Die andere Trinidad Scorpion macht sich da schon viel besser:


Auch die Habaneros kommen langsam:


Die Joe's Long und die Jalapeno hängen voll, wäre schade drum, wenn das nicht mehr reif wird. Jalas kann man ja wunderbar auch grün genießen, aber die Joes Long eher nicht.


Besonders die gekreuzten Pflanzen hängen sehr voll mit Früchten, hoffentlich schmecken die dann auch.
Hier noch die Cayenne Golden:


Chupetinho:

 

Goats Weed:

Kommentare:

  1. :) gute kommentare hast du ja abgelassen heheh.. :) saulustig die sendung. coole sache, dass du da mitgemacht hast :) und keine angst, die chilis kommen schon noch. ich hab inzwischen gemerkt, dass man mit kleinen töpfen teilweise mehr ernten kann, da sie in großen töpfen erstmal wachsen bis es nicht mehr geht und dann erst blüten produzieren bzw. auf fruchtwachstum umschalten. so ist es bei mir jedenfalls. meine habaneros in den großen töpfen bilden jetzt erst chilis. die kleinen töpfe hab ich schon einige male geerntet.

    AntwortenLöschen
  2. Das liegt eher an dem miesen Sommer dieses Jahr. Letztes Jahr hatte ich 25 Pflanzen in den gleichen Töpfen und hatte etwa 10 Kilo Ernte. Dieses Jahr hab ich 38 Pflanzen und bis jetzt vielleicht 2 Kilo.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Tolle Chilis hast du im Garten. Ich lasse meine nur mehr im Glashaus. Da wuchern sie alles vor.
    mfg
    David

    AntwortenLöschen